Rheinbacher Stadtwald: Von der Waldkapelle über die Tomburg zum Schwarzen Kreuz

Rheinbach, die Waldkapelle

Rheinbach, die Waldkapelle

Nach den Feiertagen und tagelangem Regen spürt man Entzugserscheinungen, geht Ihnen das auch so? Die Wanderschuhe lechzen nach Beschäftigung, jeder kurze Sonnenstrahl macht uns unruhig. Für Neujahr waren zwei Stunden Sonnenschein vorhergesagt, zu wenig für eine Fahrt an die Mosel etwa, aber vielversprechend für eine kurze Runde in unserer „Homezone“, im Rheinbacher Stadtwald.

Wir planen, passend zum vorhergesagten Sonnenschein, eine Runde von 8 km. Der Wegeverlauf: Waldkapelle – Karl-Kaufmann-Weg – Ruine Tomburg – Karl-Kaufmann-Weg – Eulenbach – Brotpfad – Schwarzes Kreuz – Waldkapelle.

Auf dem Weg geht die Fantasie mit uns durch: Am mäandernden Eulenbach stellen wir uns vor, vom Calmont aus den Blick auf die Moselschleife zu genießen. Sehen Sie selbst.

Den Wegverlauf durch den Rheinbacher Stadtwald finden Sie im EifelPfadFinder, unseren Fotobericht in Facebook.

Veröffentlicht unter Burgen, Schlösser, Kirchen und Architektur, Eifel (Mitte) | Kommentare deaktiviert

Jahresrückblick 2017 – Eifelimpressionen

Zum Jahresabschluss hier einige Eindrücke von unseren Wanderungen der vergangenen Monate und Wandertipps für das kommende Jahr.

Abendrot auf der Höhe bei Höfen

Abendrot auf der Höhe bei Höfen

Januar: Abendrot auf der Höhe bei Höfen

Den Wandervorschlag „Winter auf dem Eifelsteig bei Monschau“ gibt es im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

 

Kobern-Gondorf: Blick von der Ruine Niederburg auf die Matthiaskapelle

Kobern-Gondorf: Blick von der Ruine Niederburg auf die Matthiaskapelle

Februar: Kobern-Gondorf: Blick von der Ruine Niederburg auf die Matthiaskapelle

Wandervorschlag: Moselsteig Etappe 23. Umfassende Informationen zum Moselsteig mit den einzelnen Etappen findet man auf der Homepage des Moselsteigs, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

Märzmorgen am Ulmener Maar

Märzmorgen am Ulmener Maar

März: Märzmorgen am Ulmener Maar

Wandervorschlag: Karolingerweg, 1. Etappe. Informationen zum Karolingerweg finden Sie im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

Mit dem Eifelverein an der Kleinen Kyll

Mit dem Eifelverein an der Kleinen Kyll

 

April: Mit dem Eifelverein an der Kleinen Kyll

Den Wandervorschlag „Spuren des Vulkanismus bei Manderscheid“ gibt es im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

 

Traumpfad „Nette-Schieferpfad“

Traumpfad „Nette-Schieferpfad“

 

Mai: Traumpfad „Nette-Schieferpfad“

Informationen zum Weg mit Karte zum Ausdrucken und GPS-Track zum Herunterladen gibt es bei den Traumpfaden, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

Wacholderträume bei Mirbach

Wacholderträume bei Mirbach

 

Juni: Wacholderträume bei Mirbach

Umfassende Informationen zu diesem Wandertipp gibt es auf der Seite von Natur Aktiv Erleben, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

Der Apollofalter

Der Apollofalter

 

Juli: Der Apollofalter

Den Wandervorschlag „Wanderung zum Apollofalter“ gibt es im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

 

Heideblüte

Heideblüte

 

August: Heideblüte

Den Wandervorschlag „Wacholderheiden bei Langscheid“ gibt es im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

 

Der Wasserfall von Bayonne

Der Wasserfall von Bayonne

 

September: Der Wasserfall von Bayonne

Den Wandervorschlag „Hohes Venn – Wasserfall von Bayonne und Burg Reinhardstein“ gibt es im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

Das Weinfelder Maare

Das Weinfelder Maare

 

Oktober: Das Weinfelder Maar

Den Wandervorschlag „KinderWanderSpaß: „Streichelzoo“ am Weinfelder Maar“ finden Sie im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

Das Staubecken Heimbach

Das Staubecken Heimbach

 

November: Das Staubecken Heimbach

Den Wandervorschlag „Zauberhafte Rureifel – Von Heimbach zum Kermeter“ finden Sie im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

 

Maria Laach

Maria Laach

 

Dezember: Maria Laach

Den Wandervorschlag „Kleine Runde um den Laacher See“ finden Sie im EifelPfadFinder, den Link zu unserem Fotobericht hier im Blog EIFELsüchtig.

Veröffentlicht unter Eifel (Mitte), Eifel (Nord), Eifel (Süd), Eifelverein, Hohes Venn, KinderWanderSpaß, Traumpfade, Wandertouren | Kommentare deaktiviert

KinderWanderSpaß: Der Krippenweg bei Kell

Krippe aus Lappland

Krippe aus Lappland

Der Krippenweg bei Kell, in diesen Tagen ein stimmungsvolles Vergnügen für Groß und Klein. Wenige Kilometer nördlich des Laacher Sees liegt auf einer Hochfläche über dem Brohltal der Ort Kell (Ortsteil von Andernach). In der Adventszeit verwandelt sich ein Teil des dort verlaufenden Traumpfades Höhlen- und Schluchtensteig Kell in einen Krippenweg. In diesem Jahr werden dort etwa 70 Krippen gezeigt, die größte füllt eine komplette Wanderhütte aus, die kleinste ist in das winzige Flügelpaar eines Schwans gebettet. Die Motive aus Lappland, Russland, Arabien, Peru, Bolivien, Bethlehem oder aus Afrika zeigen, wie vielfältig die Weihnachtsgeschichte dargestellt werden kann. Krippen stehen im Schutz von Felsen, in Baumwurzeln, gepolstert mit Moos oder in Astgabeln.

Blick auf die Schweppenburg

Blick auf die Schweppenburg

Der Rundweg beginnt am Sportplatz von Kell; er hat zwar nur gut 2 km, man sollte aber mindestens 2 Stunden einplanen, es gibt viel zu sehen. Rastmöglichkeit besteht an zwei „Schönen Aussichten“: Am Blick in das Brohltal (mit Fernblick bis zur Ruine Olbrück) und Schweppenburg-Blick.

Den Wegeverlauf des Krippenweges Kell finden Sie im EifelPfadFinder, unseren Fotobericht in Facebook.

Einen Beitrag des SWR-Fernsehens vom 22. 12.2017 enthält die ARD Mediathek, der Beitrag ist verfügbar bis 22.12.2018.

 

Veröffentlicht unter Eifel (Mitte), KinderWanderSpaß, Traumpfade | Kommentare deaktiviert

Monreal – Weihnachten 2017

Monreal – Blick vom Malerwinkel

Monreal – Blick vom Malerwinkel

Wie aus dem Bilderbuch: Monreal gehört mit zu den reizvollsten Orten der Eifel. Sein Charme: Der historische Ortskern, das liebevoll sanierte Fachwerk, die 2 Burgen (die Löwen- und die Philippsburg), dazu der Elzbach, der durch den Ort der Mosel entgegenfließt. All das nimmt den Besucher sofort gefangen und lässt ihn nicht mehr los. Mehrfach geehrt wurde Monreal beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, 2004 als Bundessieger.

Im Sommer waren die Löwen- und die Philippsburg noch eingerüstet, jetzt sind von ihren Gerüsten befreit, mit Einbruch der Dämmerung sind sie beleuchtet. Traumhaft!

Unseren Fotobericht finden Sie in Facebook.

Veröffentlicht unter Burgen, Schlösser, Kirchen und Architektur, Eifel (Süd), Nachtaufnahmen, Stadtbesichtigungen | Kommentare deaktiviert

Uferlichter in Bad Neuenahr

1 (16)Noch am 4. Adventswochenende (22. – 23. Dezember 2017) und zwischen Weihnachten und Neujahr (27. – 30. Dezember 2017) kann man die Uferlichter im Kurpark von Bad Neuenahr und an der Ahr bewundern. Wir waren letzten Sonntag dort; hier einige Impressionen.

Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der Uferlichter, unsere Fotoimpressionen in Facebook.

Veröffentlicht unter Ausflüge, Besichtigungen, Nachtaufnahmen, Stadtbesichtigungen | Kommentare deaktiviert

Das Kreuz und die alte Linde – Verzehrende Liebe

Kreuz und Linde

Kreuz und Linde

Ein Motiv wie aus einer griechischen Tragödie: Innig umarmt die alte Linde das Kreuz, man könnte meinen, beschützend. Aber die Liebe ist verzehrend, in einigen Jahren wird die Linde das Kreuz ganz umschlungen haben, man wird es nicht mehr sehen können

Die alte, mächtige Linde steht hoch über der Mosel, von Cochem aus eine halbe Stunde zu gehen. Sie wird nach dem nahen Lescherhof „Lescher Linde“ genannt. Etwa 200 Jahre alt soll sie sein. An ihrem Fuße das Wegekreuz ist fast doppelt so alt, es trägt die Jahreszahl „1668“.

Wir haben das Kreuz erstmals 1982 fotografiert, gut 30 Jahre später wieder. Vorgestern waren wir wieder dort. Sehen Sie die Veränderung.

Mehr Fotos finden Sie in Facebook.

Veröffentlicht unter Mosel | Kommentare deaktiviert

Die Hauptwanderwege des Eifelvereins im Video:

Eifelsteig, Ahrsteig und Moselsteig sind bekannte Mehrtages-Wanderwege in unserer Region. Weniger bekannt ist, dass ein dichtes Netz von Mehrtages-Wanderwegen die Eifel von Nord nach Süd und West nach Ost überzieht.

Unsere Videos zeigen Impressionen von diesen Wegen:

  • Der Osteifelweg – In 8 Etappen von Bonn nach Moselkern (117 km)
  • Der Karl-Kaufmann-Weg – In 9 Etappen von Brühl nach Trier (202 km)
  • Der Wald-Wasser-Wildnis-Weg – In 4 Etappen von Langerwehe nach Gemünd (56 km)
  • Der Felsenweg – In 13 Etappen von Kreuzau nach Trier (223,9 km)

  • Der Matthiasweg – In 14 Etappen von Kornelimünster nach Trier (232 km)
  • Der Willibrordusweg – In 6 Etappen von Prüm nach Echternacherbrück (84 km)
  • Der Krönungsweg – In 10 Etappen von Bonn nach Aachen (139,5 km)
  • Der Ahr-Urft-Weg – In 6 Etappen von Sinzig nach Kall (75 km)
  • Der Rhein-Venn-Weg – In 9 Etappen von Bad Breisig nach Monschau (144 km)
  • Der Ahrtalweg – In 5 Etappen von Blankenheim nach Sinzig (82 km)
  • Der Moselhöhenweg – In 11 Etappen von Wasserbilligerbrück nach Koblenz (221 km)
Veröffentlicht unter Ahr, Eifel (Mitte), Eifel (Nord), Eifel (Süd), Mosel, Rureifel, Video | Kommentare deaktiviert

Der Rhein-Venn-Weg – In 9 Etappen von Bad Breisig nach Monschau (140 km)

Blick auf Ruine Olbrück

Blick auf Ruine Olbrück

Unser Wandertipp für das kommende Frühjahr: in 9 Etappen von Bad Breisig nach Monschau.

Der Rhein-Venn-Weg verbindet den Rhein mit dem Venn, deshalb trägt er diesen Namen.

 

 

Die Nürburg im Nebel

Die Nürburg im Nebel

Er führt durch die vulkangeprägte Landschaft des Breisiger Ländchens zum “Dach der Eifel”, der Hohen Acht, weiter nach Aremberg und Blankenheim mit der Ahrquelle, über die Burgen Wildenburg und Reifferscheid nach Hellenthal. Von dort am Südufer des Olefstausees entlang, über die Höhen Wahlerscheids, durch das einzigartige Fuhrtsbachtal (NSG Narzissen), am Stausee des Perlenbaches entlang nach Monschau, der historischen Tuchmacherstadt am Vennrand.

Der Weg ist in 9 Tagesetappen eingeteilt, die jedoch variabel geplant werden können.

Der Wegverlauf: Bad Breisig – Niederzissen – Kempenich  – Adenau – Aremberg – Blankenheim – Blankenheim-Wald – Hellenthal – Wahlerscheid – Monschau.

Rhein-Venn-Weg (1)Das neue Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges.

Der „Rhein-VennWeg“ im EifelPfadFinder, Stationen des Weges in Facebook.

Veröffentlicht unter Eifel (Mitte), Eifel (Nord), Eifelverein | Kommentare deaktiviert

Die Klosterroute bei Monschau im Frühjahr und im Winter

Das Ziel: Monschau

Das Ziel: Monschau

Die Klosterroute bei Monschau steigt auf ihrem letzten Abschnitt von der Perlenbachtalsperre über Engelsley und Teufelsley auf die Höhe zur Friedhofskapelle am Kierberg. Von dort hat man einen spektakulären Panoramablick über die alte Tuchmacherstadt.

Wir stellen von diesem letzten Abschnitt einige Impressionen aus Frühjahr und Winter in Facebook vor.

Informationen zur Klosterroute finden Sie im EifelPfadFinder.

Veröffentlicht unter Eifel (Nord) | Kommentare deaktiviert

Zweiter Advent am Laacher See

Benediktinerabtei Maria Laach

Benediktinerabtei Maria Laach

Stimmungsvoller Abschluss unseres zweiten Adventssonntages am Laacher See: Ein Konzert der Turmbläser vor dem Klosterportal und ein Orgelkonzert in der Benediktinerabtei Maria Laach. Begonnen hatten wir mit unserer kleinen Runde um den Laacher See bei Schneegestöber, Temperaturen bei minus 2 Grad und stürmischem Wind. Zwischendrin aufgewärmt haben wir uns mit heißem Tee im Blockhaus, dazu gab es einen Blockhaussalat.

Informationen zu unserer kleinen Runde um den Laacher See finden Sie im EifelPfadFinder, unseren Fotobericht in Facebook.

Veröffentlicht unter Eifel (Süd) | Kommentare deaktiviert