Vulkan- und Panoramaweg rund um Burgbrohl

Schloss Burgbrohl

Schloss Burgbrohl

Der Name ist Programm: Der Vulkan- und Panoramaweg bietet auf 15 km (300 hm) weite Blicke über die Landschaft rund um Burgbrohl und er informiert über die geologische Vergangenheit der Region.

 

 

Trasshöhlen

Trasshöhlen

 

Er führt (geht man ihn im Uhrzeigersinn) vom Startpunkt am Kurpark der Brohltalaue Ost in Burgbrohl am Weinbergtempel vorbei Buchholz entgegen (dort die Probstei Buchholz), über die Höhe hinunter in das Brohltal, steigt auf zum Herchenberg (Krater und Kratersee), erreicht Lützingen (Koloss) und fällt dann vom Wingertsberg über einen alpinartigen Pfad, „Teufel“ genannt, steil ab nach Bad Tönnisstein. Etwas abseits des Weges beachtenswert: Die Trasshöhlen. Anmerkung: der steile Pfad ist derzeit aus Sicherheitsgründen bis zum 01.03.2018 gesperrt. Es besteht eine markierte Umgehung durch das Pfaffental. Ein Waldweg führt im Brohlbachtal zurück zum Startpunkt.

Weitere Informationen finden Sie im EifelPfadFinder und auf der Homepage des Vulkan- und Panoramaweges Burgbrohl , unseren Fotobericht in Facebook.

Dieser Beitrag wurde unter Eifel (Mitte), Wandertouren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.